Miami State High School

Die Miami State High School ist nicht nur eine der ältesten Schulen an der Gold Coast, sondern auch eine der hippesten. Die Geschichte dieser freundlichen und überschaubaren Schule ist geprägt von der Liebe zur Musik und zum Surfen. In den 70er Jahren war die „Great Hall“ der erste Veranstaltungsort an der Küste, in dem mehr als 1.000 Menschen Platz finden konnten, und die Schule wurde so zum Gastgeber für einige der größten Rockbands wie bspw. AC/DC.

Auch Surfen ist schon immer Bestandteil der Schulkultur und des Sportunterrichts. Die Miami High veranstaltet jährlich den längsten Schulsurfwettbewerb an der Gold Coast, und die kostenlosen „International Student Learn to Surf Classes“ sind für die ausländischen Gastschüler ein absolutes Highlight. Kein Wunder, wenn einer der weltbesten Surfstrände gerade mal 100 Meter von der Schule entfernt ist.

Sehr großer Beliebtheit erfreut sich auch der Outdoor Recreation Kurs, der ein Mix aus den praktischen Elementen Schnorcheln, Golf und Tischtennis ist, die aber mit Lerninhalten über Wetter, Gezeiten und Meereskunde ergänzt werden.

Die Miami State High School liegt nahe am Zentrum der Gold Coast, und die unmittelbare Nähe zu Geschäften, Cafés und öffentlichen Verkehrsmitteln macht sie auch unter diesem Aspekt zu einem wirklich attraktiven Studienort.

Miami State High School Logo

Schule:

  • staatlich
  • koedukativ
  • Schüler: 1.270
  • intern. Gastschüler: ca. 4%
  • gegründet: 1963

Preise:

Lage:

  • Bundesstaat: Queensland
  • nächste Stadt: Gold Coast (Centre 7 km)
  • auf Google Maps

Besonderheiten:

  • International Student Learn to Surf Classes
  • Mindestaufenthalt 2 Terms