cornelius_1

CorneliusDie letzte Stunde Unterricht in Deutschland, der letzte Döner. Alle Sachen und Utensilien zusammensuchen, von denen ich dachte, dass ich sie im kommenden Jahr brauchen würde. Erst scherzte ich noch, bis es dann hieß: das vorerst letzte Mal in meinem Bett schlafen, nur noch einmal Frühstücken und der Abschied von meinen Eltern. Bevor ich noch weiter darüber nachdenken konnte, trafen sich alle Austauschschüler in der Abflughalle, es ging zur Passkontrolle und ich saß in einem gigantischen Flugzeug in Richtung Australien.

Das Flugzeug landete in Dubai zwischen, und ich hatte zwei Stunden Aufenthalt. Es wurde mir erst richtig klar, wie weit ich jetzt schon von Zuhause entfernt bin, als ich im zweiten Flug nach Brisbane Wüsten unter mir erblickte. Ich kannte Wüsten vorher nur aus Dokumentationsfilmen oder aus dem Internet, nun flog ich darüber hinweg auf einen anderen Kontinent.

Aufgrund dieser Entfernung kamen mir dann Gedanken in den Kopf wie: War es die richtige Entscheidung, diesen Austausch zu machen? Warum mach ich das überhaupt? Ich konnte deswegen auf dem Flug kaum schlafen.

Diese bösen Gedanken und Bedenken verflogen wieder, als ich am Flughafen meine Gastmutter traf …

Zur Übersicht aller Blog-Beiträge

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar