Woolgoolga High School (Regionalschule)

Woolgoolga ist ein überschaubares Küstenstädtchen mit 3500 Einwohnern, sehr schönen Stränden und guten Surfmöglichkeiten. Es liegt 25 km nördlich von Coffs Harbour, dem nächsten größeren Regionalzentrum, und zeichnet sich aus durch sein gemäßigtes subtropisches Klima und einen entspannten Lebensstil.

Die Woolgoolga High School, mit ihren architektonisch anspruchsvollen Gebäuden zwischen Regenwald und Meer gelegen, grenzt direkt an den Strand. Auf den Wiesen des Schulgeländes grasen Kängurus.

Der akademische Schwerpunkt der Woolgoolga High School konzentriert sich unter dem formulierten Anspruch „Lernen für das 21. Jahrhundert“ vor allem auf technologische Bereiche. Dazu gehören Grundlagenfächer wie Physik, Chemie, Biologie sowie Umwelt- und Erdkunde. Im speziellen Bereich aber auch „Engineering Studies“, „Marine Studies“ und Multimedia.

Selbstverständlich wird auch eine breite Palette anderer Fächer angeboten. Im kreativen Bereich zählen dazu Programme für Darstellende Kunst, Bildende Kunst, Musik, Tanz und Fotografie, außerdem Textilkunde und Modedesign. Jedes Jahr wird ein eigenes Musical aufgeführt. Nicht nur dafür gibt es einen großen Bestand an eigenen Instrumenten.

Weiterhin gibt es an der Woolgoolga High School Ausbildungsmöglichkeiten in „Hospitality“, also Gastronomie. Dafür steht eigens eine Großküche zur Verfügung.

Wie bei einer technisch orientierten Schule nicht anders zu erwarten, gibt es gleich eine ganze Reihe von Computer-Räumen, und alle Unterrichtsräume sind mit WLAN ausgestattet.

An Sport bietet die Schule an: Leichtathletik, Basketball, Beach Sports, Beach Walking, , Cricket, Cross Country, Dance , Fishing, Golf, Gymnastik, Hockey, Lacrosse, Pilates, Rugby, Fußball , Softball, Surfing, Surf Survival (mit Möglichkeit zum Erwerb des „Surf Lifesaving Certificate“), Schwimmen, Tennis, Bowling, Volleyball und Yoga.

Die Woolgoolga High School ist eine ideale Schule für diejenigen, die Surfen lernen wollen. In jedem Term wird Surfen angeboten. Zunächst steht zehn Wochen lang ein Surf Lifesaving Kurs auf dem Lehrplan, danach steht das eigentlich Surfen auf dem Programm, und zwar jede Woche an einem anderen Strand in einer anderen Welle.

An der Woolgoolga High School gibt es nur wenige Internationals, wodurch der intensive Kontakt zu den australischen Mitschülern und kontinuierliches Englischsprechen gefördert wird.