Pembroke School – Privatschule

Pembroke School ist eine koedukative, konfessionell neutrale Privatschule mit Internat und liegt in einem sehr guten und schönen Stadtteil von Adelaide nur sieben Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Die Schule bereitet ihre Absolventen sowohl auf einen lokalen als auch einen internationalen Schulabschluss vor: das South Australian Certificate of Education (SACE) und das International Baccalaureate Diploma.

1600 Schülerinnen und Schüler besuchen die Pembroke School; die Schule verfügt jedoch über eine ausgesprochen persönliche Atmosphäre, da sie aus drei verschiedenen Campussen für Grundschule, Mittelstufe und Oberstufe besteht. Die Schule legt großen Wert auf die ganzheitliche Betreuung jedes einzelnen Schülers. Schüler werden in ihrer schulischen und persönlichen Entwicklung inkl. Sozialkompetenz vom Betreuungssystem der Schule unterstützt. Die Pembroke School ist geprägt von einer Lernkultur, in der alle Schüler entsprechend ihrer Stärken und Schwächen gefördert und gefordert werden.

Die Fächerauswahl ist sehr groß, und die Klassen sind modern ausgestattet. Es gibt Möglichkeiten, praktische Metall- oder Holzarbeiten zu machen, bis hin zu Arbeiten mit 3D Druckern. Die Schule hat ein eigenes Theater und ein herausragendes “Film Making Program”. Vor kurzem wurde einer ihrer Filme auf einem größeren Festivals gezeigt und gewann dort den ersten Preis.

Ein Schwerpunkt der Pembroke School sind Sprachen. Unterrichtet werden Französisch, Deutsch, Spanisch und Mandarin (Chinesich). Für weitere Sprachen gibt es in Adelaide eine sehr gute Sprachschule. Dort besuchte Kurse werden von der Pembroke School als regulärer Unterricht anerkannt.

Ein umfangreiches Musikprogramm ermöglicht es allen Schülern, von absoluten Anfängern bis hin zu talentierten Musikern, Instrumentalunterricht während der Schulzeit zu nehmen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, in einem der vielen Orchester, Chöre, Rockbands oder in der Blaskapelle mitzuspielen.

Das Angebot im Rahmen der Freizeitprogramme ist ebenfalls unglaublich groß. Die Schüler gehen zu allen “Festivals” in Adelaide wie bspw. dem Kunstfestival, dem Frühlingsfestival und vielen mehr. Für soziale Zwecke finden sogar kleine Marathonläufe statt. Man kann an den nächsten Strand surfen gehen und im Dezember zu einem einwöchigen Surf Camp nach Victoria in die Nähe von Melbourne.

Weitere Angebote sind: Reiten, Motorboot fahren, Ski fahren, Wake Boarding sowie Segeln. Außerdem kann man Tanzkurse belegen, auf “Vintage Markets” gehen und Shopping sowie Beach Picnics machen.

Pembroke School kann 120 Internatsschüler aufnehmen, 60 Jungen und 60 Mädchen. Aktuell gibt es 35 Internationals aus Indonesien, Malaysien, Singapur, Deutschland, Papua-Neuguinea, China, Hong Kong, Vanuatu und den Vereinigten Arabischen Emiraten. In der 11. und 12. Klasse bekommen die Internatsschüler ihr eigenes Zimmer. In den unteren Klassen werden die Zimmer mit zwei Schülern belegt, wobei die Zusammensetzung alle drei Monate wechselt.

Die australischen Internatsschüler kommen überwiegend aus ländlichen and entlegenen Regionen des Landes. Alle Internatsschüler haben die Gelegenheit, ihre Schulferien bei Pembroke Familien oder ihren Freunden und deren Familien in Adelaide zu verbringen. Hier sind Besuche auf Outback Farmen oder in anderen australischen Bundesländern mitunter möglich.

Das Freizeit-Sportangebot ist riesengroß. Die Schule bietet 27 Sportarten an und hat ihre eigenen Tennis-, Volleyball-, Soccer-, Badminton- und Basketballplätze. Es gibt ein nagelneues eigenes Fitness-Studio und zwei Squashcourts. Außerdem verfügt Pembroke School über eine zehn Meter lange Segelyacht, die für Segeltörns zur Verfügung steht.

Je nach Jahreszeit besteht eine Auswahl zwischen Leichtathletik, Badminton, BMX, Cross Country, Equestrian, Fencing, Football, Futsal, Golf, Hockey, Judo, Netball, Orienteering, Pole-Vault, Rhythmic Gymnastics, Rugby, Fußball, Schwimmen, Touch, Triathlon, Volleyball, Wasserpolo und Rudern.

Am Wochenende besteht die Möglichkeit, auf die 17 Hektar große Schulfarm zu gehen, die ca. eine Stunde entfernt zwischen dem Meer, mehreren Seen und einem Fluss gelegen ist. Dort liegt auch das schuleigene Segelboot. In dieser Umgebung lässt es sich auch hervorragend Mountain Bike fahren, kayaken, abseiling, bushwalking, rock climbing und surfen.

An dieser Schule wird jeder Schüler je nach Begabung gefördert. Bei einem Gang durch die Schule und die Klassenräume während eines persönlichen Besuchs schienen alle Schülers sehr glücklich und engagiert zu sein. Viele arbeiteten motiviert in Gruppen, während draußen die Koalas in den Bäumen sitzen. Diese lassen sich wunderbar beobachten, während man in der Pause sein Vesperbrot isst.