Tannum Sands State High School (Regionalschule)

Die Tannum Sands State High School gehört zu den Nachbarstädten Tannum Sands und Boyne Island mit rund 10.000 Einwohnern und liegt direkt an der Küste von Central Queensland. Perfekte Strände befinden sich in direkter Nähe der Schule, und es gibt jede Menge Fahrrad- und Laufstrecken. Die nächste größere Stadt Gladstone, ein wichtiger Hafen und Insustriestandort, kann mit dem Auto in 20 Minuten erreicht werden.

Die Schule ist relativ jung und zeigt sich auch deshalb in einer modernen Architektur und mit ausgezeichneten Einrichtungen. Maximal 15 Internationals können gleichzeitig an der Schule sein, und die sollen möglichst aus verschiedenen Ländern kommen.

Die Schwerpunkte der Tannum Sands State High School liegen in den Bereichen Sport, Kunst und berufsbezogenen Ausbildungsgängen. Es gibt eine japanische Partnerschule mit regem Schüleraustausch. Auch deshalb werden Internationals als eine Bereicherung des Schullebens gesehen und geschätzt. Partnerschaften gibt es auch mit der regionalen Industrie, sehr zum Vorteil von handwerklichen Ausbildungsmöglichkeiten. So verfügt die Schule über eine Schweißwerkstatt, eine professionelle Küche und wissenschaftliche Laboratorien.

Im Bereich Meereswissenschaften und Biologie werden Ausflüge ins Great Barrier Reef und auf verschiedene Inseln angeboten. Die Musikbegeisterten können sich in Programmen für Holzbläser, Blechbläser, Streicher und Percussion engagieren. Dafür gibt es auch ausreichend Übungsräume und ein kleines Aufnahmestudio. Die Schule verfügt des weiteren über eine große Bühne für Sport und Theaterveranstaltungen, einen Garten und eine Kantine.

Als Fremdsprache wird Japanisch in mehreren Leistungsstufen angeboten.

Das Sportangebot umfasst je nach Jahreszeit und Term Leichtathletik, Baseball, Basketball, Handball, Golf, Hockey, Klettern, Rugby und Fußball. Ein Gym mit Möglichkeiten zum Fitnesstraining steht jederzeit zur Verfügung.

Interessant ist ein schuleigenes „Surfboard Making Program“, in dem man sein eigenes Sportgerät herstellen kann. Weil das Great Barrier Reef Lücken hat, gibt es in Tannum Sands gute Surfmöglichkeiten und sogar einen eigenen Surf Club.